Dienstag, 17. Juli 2012

Jon Lord ist gestorben


Der Keyboarder von "Deep Purple" verstarb gestern



Einer der besten Musiker aller Zeiten ist gestern einem Krebleiden erlegen. Er wurde nur 71 Jahre alt. Seine herrliche unkomplizierte Art, aber vor allen Dingen seine Musik werden seinen Anhängern immer in Erinnerung bleiben.




Jonathan Douglas Lord wurde am 9. Juni 1941in England geboren. Bevor er 1968 "Deep Purple" mit begründete, spielte er bei "The Artwords", "Pot Men" und anderen Gruppen. Mit einer der ersten Charthits war "Child in Time", der aus der Feder von Lord stammte  Der Autor hörte mit 14 Jahren zum ersten Mal "Deep Purple" lve, in Frankfurt am Main, wo sie "Made in Japan" zelebrierten. Seit dem ist ihm die Gruppe unvergessen.

Viele Jahre später durfte ich Jon Lord bei einem Interview und einem anschließenden Kneipenbummel in Darmstadt persönlich kennenlernen. Dabei entpuppte  sich der geniale Musiker auch als toller, unkomplizierter Mensch. Seine Geschichten, zum Beispiel wie "Smoke On The Water" entstand, sind erwähnenswert: Bei den Studioaufnahmen zu "Made in Japan" in der Schweiz, waren sie ausgewesen und auf dem Rückweg über den Zürichsee. Als sie sich dem Studio nährten, sahen sie, daß das Gebäude in Flammen stand und der Rauch über das Gewässer trieb. "Smoke On The Water" wart geboren.

Jon Lord verstarb am 16. Juli 2012 in einer londoner Klinik.