Sonntag, 10. Februar 2013

Gregor Gysi

Thomas Strobl (CDU), Vorsitzender des Immunitätsausschusses im Bundestag, spricht über Ermittlungen gegen Abgeordnete und den Vorwurf gegen Gregor Gysi, über Stasi-Kontakte gelogen zu haben. (weiter lesen)

Von Uwe Müller

Offener Brief an Uwe Müller:


Also, lieber Uwe, falls wir uns persönlich kenne würden, unter Kollegen, sind wir in der realen Welt per "Du", daher bleibe ich dabei. 

Lieber Kollege, merkst Du nicht, wie Du Dich einspannen läßt, in eine Debatte, die schon vor zwanzig Jahre hätte aufhören müßen?

Was möchtest Du? Von Frau Dr. Schawan ablenken? Sie hat nicht, wie in den Nachrichten gesagt, "geschummelt", sie hat betrogen. Alle die betrogen, die mit harter Arbeit ihre Abschlüße erreicht haben. (Ich sag Abschlüße, da ich nicht nur die Promotion meine, sondern auch jeden Gesellen- und Meisterbrief und ein jedes Diplom.) Es wird doch zur Tradition bei der CDU/CSU zu lügen und zu betrügen: fragen wir Herrn (Hessen) Koch (Millionen, die von jüdischen Erben stammten – weißt Du, das wäre es wert zu zu erwähnen), fragen wir Herrn “Dr:” Kohl (Millionen von denen keiner wissen darf - wo bleibt die Erzwingungshaft), fragen wir" “Löckchen” Dr. Guttenberg…

Nur “die” deutschen mögen es scheinbar betrogen zu werden.

Was willst Du eigentlich neues berichten? Einen CDU-Hinterbänkler will auch einmal “lallen”? Du weißt wie ungenau die Stasi-Akten sind (oder recherchiere doch, wäre ein Ansporn). Was denkst Du? Was will dieser CDU-geführte Ausschuß ermitteln? Natürlich will er Dr. Gregor Gysi was anhängen, am besten allen, die aus der ehemaligen DDR stammen. Jeder weiß, es war kein Traum, was dort passierte, aber Menschen zu diskreditieren, nur da sie anerkannt ehrliche Politiker sind (ohne CDU-Paß) und aus der DDR stammen, das ist billig. Dann sei auch so ehrlich und schaue den Widerstand von Frau Dr. Merkel an oder unseres Bundespräsidenten. Dann schreibe auch mal was Trittbrettfahrer sind.

Ja, die BRD ist der “Kriegsgewinnler”. Sie haben die DDR abgewickelt. Vieles, was wir hätten von dort lernen können, haben die westdeutschen mit Füßen getreten. Vielleicht hätten wir einmal besser hingeschaut. Sei einmal ehrlich und wiederhole, warum Oskar Lafontaine der SPD den Rücken kehrte, schaue in die Fraktion der “Linken”, der “SPD”, der “Grünen” und dann der regierenden. Falls Du ehrlich bist und sein darfst, wendest Du Dich spätestens jetzt lieber (bald Dr.) Sarah Wagenknecht, Dr. Diether Dehm zu und wirst Dr. Gregor Gysi zu schätzen wissen.

Entschuldigung, falls ich etwas wutentbrannt bin, aber die bundesdeutsche Berichterstattung verführt dazu. Schaue Dir einen Tag die “Deutsche Welle” und die verbreitete Presse an, dann weißt Du was ich meine.

Aller beste Grüße
Walter


Bild: Gregor Gysi