Donnerstag, 9. Mai 2013

CSU-Söder und die “Laberklübchen”


Grade schaue ich die “Maischberger” (in der “Toten Welle” [Deutsche Welle] natürlich zeitversetzt). Mal wieder hockt sich der CSU-Söder den Hintern breit. Der Hit jedoch: er labert auf einige Fragen von der Maischberger los, natürlich geht er nicht auf deren Fragen ein. Er labert irgendwas.

Der Hammer: Die Maischberger unterbricht ihn und bittet ihn, ihre Frage zu beantworten. Daraufhin Söder, “jetzt unterbrechen Sie mich nicht, ich will das mal ausführen” (aus dem Gedächtnis wiedergegeben). Wir bezahlt diesen Mist eigentlich, damit diese Söders und Co. ihren Schwachsinn daher labern können. Warum geht eine Maischberger nicht hin und erinnert dieses arrogante Pflanze daran, wer hier die Moderatorin ist? Warum sagt sie ihm nicht einfach, daß dies sein letzter Besuch bei ihr ist, da er eh ihre Fragen nicht beantwortet?

Da kann ich nur mit Volker Pispers antworten:



Das Thema (“Deutschland gerecht – Mehr Steuern für Reiche”) eben “Gerechtigkeitsdebatte” – Die Steuerpläne der “Grünen”, war interessant, leider waren es die Diskutanten nicht.


Bild: Wikipedia

Weiter lesen:
http://walter-kohl.blogspot.com/2013/03/swr-gelabere-leben.html
http://walter-kohl.blogspot.com/2013/01/deutsche-welle-weiber-fernsehen-und.html
http://walter-kohl.blogspot.com/2013/01/dieter-dehm-zur-medienpolitik-in.html